Einzelschicksale aus 2018

Zu Besuch bei Jette

Der 14. Februar gilt als der Tag der Liebe…für uns bedeutet dies „Nächstenliebe“. Und so machten sich Vereinsmitglieder von KinderLachen009 Rügen am Valentinstag auf den Weg nach Stralsund, um sich für ein Kind einzusetzen und Hilfe zu geben.

Wir sind erneut zu Besuch bei der sechsjährigen Jette und ihren Eltern in der Hansestadt. Zuletzt besuchten wir die drei am 23. August 2017. Dabei erfuhren wir, dass die Familie Unterstützung bei dem rollstuhlgerechten Umbau des Familien-Autos benötigt. KinderLachen009 Rügen e.V. konnte ein wenig weiterhelfen und vermittelte entsprechende Kontakte und Anlaufstellen.
Bei unserem aktuellen Besuch erfahren wir von den Eltern, dass dieses Projekt zunächst verschoben wurde. Sie erzählen uns, dass jetzt erst einmal die Einschulung geplant werden muss. Ab dem Sommer ist Jette, die an einer starken Entwicklungsstörung aufgrund einer spontanen Genmutation leidet, ein Schulkind! Eine spannende Zeit für alle.

Stolz berichtet Jettes‘ Mutter, dass das Mädchen mit Hilfestellungen und in ihren individuell geformten Orthesen (Spezialschuhe) bereits stehen kann und tagsüber eine Kita besucht. Derweil beäugt Jette die Besucher von KinderLachen009 eher skeptisch…dennoch freuen wir uns über diese Fortschritte.
Wir möchten Jettes‘ motorische Entwicklung gerne weiter fördern. Es entspricht unserer Philosophie, dass wir die uns anvertrauten Spendengelder direkt zum Wohle der Kinder einsetzen. Daher überreichte KinderLachen Jette an diesem Nachmittag einen Spenden-Scheck, der für die unmittelbare Verbesserung ihrer statischen Fähigkeiten und der Mobilisation durch Kräftigung des Bewegungssystems eingesetzt werden kann. Wir sind gespannt darauf, Jettes‘ weiteren Weg zu verfolgen.

 

Kiara und die Pferde

Kiara ist immer ganz begeistert, wenn sie von der Reittherapie kommt. Sie genießt das Zusammensein mit den Pferden und hat keine Angst vor den großen Tieren“ berichten Kiara‘ Eltern voller Stolz. Am 03. Januar 2018 hatten sich Mitglieder des Vereins auf den Weg nach Altenkirchen im Norden der Insel Rügen gemacht, um Kiara und ihre Eltern zu besuchen.

Bei unserem letzten Treffen im Sommer erfuhren wir, dass das Mädchen an einer starken Entwicklungsverzögerung aufgrund eines seltenen Gendefektes leidet.

Ihre Mama kümmert sich liebevoll um Kiara, die inzwischen tagsüber bei einer Tagesmutti ist. Wir sind begeistert, welche Fortschritte die bald 4-Jährige in den letzten Monaten gemacht hat. Kiara lacht und spielt mit uns und zeigt überhaupt keine Scheu. Fröhlich wippt sie in ihrem Therapiestuhl hin und her und beobachtet, was die Besucher von KinderLachen machen.

Von den Eltern hatten wir erfahren, dass Kiara Pferde mag und seit kurzem zusätzlich zu den anderen Therapien auch zur Reittherapie geht. Die sogenannte „Hippotherapie“ ist als Form des therapeutischen Reitens ein tiergestütztes, physiotherapeutisches Verfahren, bei dem speziell ausgebildete Pferde eingesetzt werden. Sie wird bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems, des Stütz- und Bewegungsapparats eingesetzt. Leider werden die Kosten für diese Therapie von den Krankenkassen nur selten übernommen, sodass die Familie die wöchentlichen Einheiten von jeweils ca. 30 Minuten selber finanzieren muss.

KinderLachen009 Rügen e.V. überreichte Kiara daher einen Gutschein für Reittherapie-Stunden. Wir hoffen, dass wir damit zu einer weiteren Entwicklungsverbesserung bei Kiara beitragen können.